Auf „Bärenjagd“ in Slowenien

Natürlich habe ich nicht wirklich gejagt und einen Bären erlegt. Und es gibt in Slowenien auch keine „Problembären“ wie vor etlichen Jahren bei uns in Bayern, was irgendwann zu einer politischen Pose mutierte. Trotz einer stabilen Population von ca. 700 Bären gab es in Slowenien bis dato keine Probleme mit ihnen, zumal sie recht scheu sind und den Kontakt zu Menschen eher meiden.

So mussten wir uns untertags in Beobachtungshütten einquartieren, die alle von dem Slowaken Miha Mlakar gebaut und betrieben werden. Er ist ein echter Spezialist auf diesem Gebiet und auf seiner Webseite slowenianbears.com gibt es zahlreiche Bilder und Videos. Da an allen Beobachtungsplätzen ferngesteuerte Wildkameras installiert sind, ist gut abzuschätzen wo aktuell sich Bären aufhalten. Und die Wahrscheinlichkeit gute Bilder zu machen ist relativ hoch.

Neben den Bären gibt es in der Region wo ich war, im südlichen Teil der Gemeinde Cerknica bei Markovec, noch viel mehr zu sehen, schöne ursprüngliche, nicht zu intensiv bewirtschaftete Landschaften, Karsthöhlen u.v.m. Leider fehlte dazu die Zeit, aber vielleicht komme ich wieder mal in die Gegend.  Bilder von den Bären, und anderen Tieren, die ich „erlegt“ habe gibt es in dieser Bildergalerie.

This entry was posted in Allgemein.